Klaus Jensen, MdL: Art und Weise der Schließung ist befremdlich

20.02.2015

Zu der von der Caritas Schleswig-Holstein angekündigten Schließung des Kinderheims St. Franziskus auf Nordstrand erklärt der örtliche CDU-Landtagsabgeordnete Klaus Jensen: Die Art und Weise wie die Schließung des Heims von Statten geht ist befremdlich. Die ungenügende Kommunikation der Betreiberin mit den Menschen vor Ort zerstört das bisher bestehende gute Einvernehmen mit der Gemeinde und den Einwohnern.

Über 100 Jahre hat die katholische Kirche vor Ort mit dieser Einrichtung in verschiedenen Funktionen gewirkt, da trifft die geplante Schließung die Menschen vor Ort umso härter und stößt natürlich auf Unverständnis. Der Landtagsabgeordnete Klaus Jensen erwartet zumindest die Möglichkeit für die Kinder und Jugendlichen, die noch die Schule besuchen, dass diese das laufende Schuljahr noch beenden können. „Dieses Zugeständnis sollte die Caritas schon an die Betroffenen machen“, fordert Jensen ein.

Der genaue Schließtermin des Heims steht noch nicht fest, das hat eine kleine Anfrage des Landtagsabgeordneten bei der Landesregierung  ergeben.  Außerdem sind die dem Träger erteilten Betriebserlaubnisse unbefristet.

„Der verständliche Wunsch der Gemeinde Nordstrand nach  Fortführung des Heims, womöglich mit einem anderen Träger, sollte geprüft werden“, so Jensen abschließend.